Wertungsspiele

Bei Musikfesten werden Wertungsspiele – teilweise auch Wettbewerbe – für Amateurorchester ausgerichtet.

Anders als bei den eher selten durchgeführten Wettbewerben, bei denen wie im Sport ein Sieger ermittelt wird, steht bei Wertungsspielen die Benotung durch eine neutrale Jury und damit eine Standortbestimmung des Orchesters im Vordergrund. Der Konzertvortrag besteht in der Regel aus einem Pflicht- und einem Wahlstück. Die Bewertung erfolgt unter anderen nach folgenden Kriterien: Intonation, Rhythmik, technische Ausführung, Dynamik, Klangqualität, Artikulation, Tempo und Interpretation.

Für die erreichte Gesamtpunktzahl werden wie in der Schule Noten vergeben: Ausgezeichnet, sehr gut, gut, befriedigend usw. Früher wurden auch Preise oder Ränge statt Noten vergeben, was die Vergleichbarkeit nicht immer einfach macht.

Wichtiger aber für die Dirigenten und Orchester sind die Bewertungen der einzelnen Kriterien, die Stärken und Schwächen aufzeigen und so eine zielgerichtete Probenarbeit unterstützen. Um dem Leistungsvermögen der Orchester gerecht zu werden, sind die Wertungsspiele in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt.

In Deutschland gab es bisher vier Stufen: Unter-, Mittel-, Ober- und mit professionellen Ansprüchen die Höchststufe. Seit 2006/2007 werden sechs Leistungsstufen verwendet.

Wo wir bisher teilgenommen haben …

2014 Landesmusikfest in Soest, Kategorie 5 (Höchststufe), mit sehr gutem Erfolg
Orient Express (W) – Philip Sparke
Of Sailors And Whales (P) – W. Francis McBeth

2007 Deutsches-Musikfest in Würzburg, Kategorie 5 (Höchststufe), mit sehr gutem Erfolg
Music for a Festival (W) – Philip Sparke
Bernsdorfer Impressionen (P) – Gerhard Baumann

2004 Landesmusikfest NRW in Olpe, Höchststufe, mit Gutem Erfolg
Variationen über ein Thema von Robert Schumann (Der fröhliche Landmann)
(P) – Robert Jager
Jubilee Overture (W) – Philip Sparke

2001 Bundesmusikfest in Friedrichshafen, Oberstufe, Ausgezeichnet
Böhmische Volkstanz Suite (P) – Pavel Stanek
Music for a Festival (W) – Philip Sparke

vorspielfriedrichshafen

2000 Landesmusikfest NRW in Mönchengladbach, Oberstufe, Erster Rang mit Belobigung
Ross Roy (P) – Jacob de Haan
Music for a Festival (W) – Philip Sparke

1997 Landesmusikfest NRW in Brilon, Oberstufe, Mit gutem Erfolg
Ouvertüre aus der Oper „Der Kuss” (P) – Bedrich Smetana / Arr.: Will van der Beek
Tirol 1809 (W) – Sepp Tanzer

1986 Bezirksmusikfest in Übach-Palenberg, Mittelstufe, Erster Rang mit Auszeichnung
Music (W) – John Miles / Arr.: Wolfgang Geiger
Star Wars-Theme (W) – John Williams, Arr.: Ferenc Geiger

1972 Bezirksmusikfest in Eltingen, Unterstufe, Erster Rang
Mit allen Instrumenten (P) – Gerbert Mutter
Festakt (W) – Hellmut Haase-Altendorf

1970 Regionaler Wettbewerb in Siegburg, Unterstufe, Zweiter Preis
Schönes Heimatland (W) – Hans Freivogel
Volkslied im Bläserklang (W) – Gustav Lotterer
Donau-Dixie (W) – Karl Pfortner